Die Sonne selbst liefert die Energie

Bei der direkten Energiegewinnung durch die Sonneneinstrahlung kann das Dach kann je nach Ausstattung als Produktionsstätte für Raumwärme, Strom und Wassererwärmung genutzt werden. Damit kommen viele Hausbesitzer ihrem Wunsch nach kostengünstiger und unabhängiger Energieversorgung näher.

Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Photovoltaikanlagen, die Sonnenlicht in Strom umwandeln, und Solarthermieanlagen, die Sonnenwärme zum Heizen und zur Wassererwärmung nutzen. Solaranlagen können an geneigten oder flachen Dachflächen und an Außenwänden installiert werden. Sie können bei Neubauten sofort mit der übrigen Dachfläche erstellt, aber auch jederzeit in bereits bestehende Flächen integriert werden.

Ganz wichtig ist deshalb auch hier wieder, dass Sie sich früh gut beraten lassen, wenn Sie ein Neubauprojekt oder eine Sanierung planen,

Rufen Sie uns bitte an, wenn Sie Fragen haben. Wir informieren Sie gern unverbindlich über neue Möglichkeiten der Energienutzung.

Telefon 05250 - 8171
Kontakt



Photovoltaik

Eine Möglichkeit der Nutzung der Sonnenenergie stellt die Photovoltaik dar. Hier erfolgt durch die Solarzellen eine direkte Umwandlung des Sonnenlichts in elektrische Energie. Mit einem Solarsystem bringen sich die Nutzer eine faszinierende und wertbeständige Technologie ins Haus.

Ein Vier-Personenhaushalt kann seinen jährlichen Strombedarf mit einer Photovoltaik-Fläche von circa 30 Quadratmetern decken. Die Kosten einer kompletten Photovoltaik-Anlage liegen etwa bei 400 bis 700 Euro pro Quadratmetern Fläche, je nach Produkt und Gestaltung. Die Lebensdauer der Module wird auf circa 30 Jahre geschätzt.